Granocyte – oder: „Stell Dich nicht so an Papa!“ ;-)

Die letzten Tage waren hart! Letzte Woche Montag ist mir ein Zahn gezogen worden. Die Wundheilung verläuft sehr gut. Jedoch habe ich seit dem starke Schmerzen im Kiefermuskel. Morgens ist alles noch in Ordnung, aber ab Mittag gehen die Schmerzen dann richtig los.

Unsere Tochter hat eine Zeit lang Granocyte Spritzen erhalten. Die Ärzte hatten uns bereits vorher gesagt, dass Granocyte starke Schmerzen auslösen können. Bevor ich unsere Tochter also gespritzt habe, gab es immer Emla Salbe auf die Zielstelle. Emla gehört zu den Lokalanästhetika und dient zur örtlichen Betäubung. Es sollte den Schmerz also lindern.

Da nur der Papa spritzen durfte, lag es an mir, meiner Tochter die Sache so einfach wie nur möglich zu machen. Ich erinnere mich daran wie nervös unsere Tochter immer war, bevor ich ihr die Spritze gesetzt habe. Zuerst mussten wir die Frischhaltefolie entfernen, die wir immer über die eingecremte Stelle gewickelt hatten. Die Salbe musste einige Zeit lang einwirken. Danach wurde der Rest Salbe mit einem Küchentuch entfernt. Ein Spritzer Desinfektionsmittel und die Einstichstelle war präpariert. Jetzt war der Papa an der Reihe. Den Stopfen von der Spritze genommen, die Luft entfernt und ….. Mal durfte ich einfach zustechen, beim nächsten mal mussten wir erst kurz Diskutieren. Aber natürlich wusste unsere Tochter das sie keine Wahl hatte. Augen zu und durch! Der Einstich verlief immer ohne Probleme, aber sobald ich die Flüssigkeit in ihr Bein drücke, fing unsere Tochter an zu Schreien. Es müssen sehr starke Schmerzen gewesen sein, wenn ich bedenke was sie sonst alles so weggesteckt hat. Oft schrie ich zurück. „Es ist gleich vorbei!“. Dabei drückten wir gemeinsam auf die Stelle auf ihrem Bein, wo der Einstich stattgefunden hat.

Bei einem harten Training, oder wenn mich wie in den letzten Tagen Schmerzen plagen, so denke ich oft daran zurück. „Es ist gleich vorbei!“ Was bedeutet gleich? Für denjenigen, der das Wort ausspricht, mag es nur ein Augenblick sein, aber für den Empfänger fühlt es sich an wie die Ewigkeit.

In Gedanken sehe ich dann oft unsere Tochter wie sich mich anlächelt und sagt: „Stell Dich nicht so an Papa! Es ist gleich vorbei!“

Puhhh, na dann… Aufgeben ist keine Option! Krone richten, weitermachen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.